Beratung für ErzieherInnen und Lehrerkräfte

Wir informieren Sie bundesweit zum Thema Hochbegabung.
Selbstverständlich werden alle Anfragen vertraulich behandelt.

 

kompetent – lösungsorientiert – ehrenamtlich

 

Unsere Beratung orientiert sich an den Bedürfnissen des Kindes und seiner Bezugspersonen.

 

Die zentrale Rufnummer mit der Sprechzeit am Dienstagabend wurde ersetzt durch ein Beratungsteam, so dass Sie regional, themenorientiert und zeitlich mehr Auswahl haben.

 

Wir schaffen Verständnis für begabte Kinder und erarbeiten mit Ihnen, im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten, gemeinsam Lösungen.

Zum DGhK-Beratungsteam gehören Berater aus dem ganzen Bundesgebiet. Sie bringen langjährige praktische Erfahrungen im Umgang mit dem Thema Hochbegabung ein. Das Team steht in ständigem Austausch mit Fachleuten aus den Bereichen Hochbegabtenförderung, Pädagogik, Erziehungswissenschaften, Psychologie und Pädiatrie. Wir beraten sie  zu folgenden Bereichen: hochbegabte Mädchen, Underachiever, Migration, Mobbing, frühkindliche Entwicklung, Waldorfpädagogik, Sonderpädagogik, Legasthenie und individuelle Förderung.

 

Wir bieten Ihnen …

  • kompetente Gesprächspartner
  • Vorschläge für Differenzierung
  • Fortbildungen (Vorträge und Workshops)
  • Unterstützung bei Projekten, die der Förderung Hochbegabter dienen
  • Themenblätter: entwicklungsgemäßer Einschulung, Akzeleration, begabungsfördernden Maßnahmen, Enrichment
  • Listen: Literatur, Materialempfehlungen, Spiele

 

Suche nach individuellen Lösungen …

Im Mittelpunkt unserer Beratungstätigkeit steht die gemeinsame Suche aller Beteiligten nach Lösungen, die die Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigen.

 

… im Kindergarten

Gemeinsam mit Eltern und ErzieherInnen versuchen wir, individuelle Antworten zu finden auf Fragen wie:

  • Welche Erwartungen hat das Kind an den Kindergarten und wie können sie berücksichtigt werden?
  • Wie kann durch begabungsgerechte Gruppenarbeit auf die Interessen aller Kinder besser eingegangen werden?
  • Wie kann bei Ablehnung des hochbegabten Kindes durch die Gruppenkinder oder bei Ablehnung der Gruppenkinder durch das hochbegabte Kinder das gegenseitige Verständnis gefördert werden?
  • Unter welchen Voraussetzungen sollte ein Kind zeitgerecht eingeschult werden?

 

Unser Beratungsteam

besteht aus Fachleuten, die Sie zu all diesen Fragen ansprechen können. Zusätzlich haben alle spezielles Fachwissen und sind untereinander vernetzt.

Aus dem Regionalverein Schleswig-Holstein steht Ihnen Silke Thon zur Verfügung (0431 - 68 63 72 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).